Translate

Freitag, 12. September 2014

Sommerurlaub....

...war jetzt angeagt gewesen. Diesmal ging es ohne Handarbeitssachen auf die Reise, aber dafür mal mit einem Buch. Ein bissl was geschafft zu lesen, habe ich aber auf jeden Fall. Wie letztes Jahr fühtre uns der Sommerurlaub in die USA. Ein straffes Programm hatten wir wieder gehabt für ca. 12 Tage. Neben ein paar Terminen, haben wir aber auch etwas Zeit für uns gefunden.
Unsere Reiserout ging von Atlanta zum Yellowstonepark nach Wyoming und dann runter bis nach Las Vegas über Arizona bis an die Golfküste zurück nach Atlanta. Teilweise war es recht frisch gewesen, teilweise war es sehr heiß gewesen.
Hier nun ein paar Bilder, viele haben wir wieder gemacht. Jetzt nur von unserer Route, für den Yellowstonepark folgt ein Extrapost.

Auf dem Weg nach Wyoming sind unsere diese Zypressen begegnet, teilweise sahen die aus wie Figuren:


Wyoming ist ein toller Staat. Prärie soweit das Auge reicht:
 Sie haben eine eigene Antilopenart:
 Beraubende Flusslandschaften eben und in den Bergen:

 In diesem "Saloon" waren wir Essen gewesen. Es war sehr gut gewesen. Die Ortschaft hiess Meeteetse:
:
Und das war unsere Schlafunterkunft vor dem Yellowstone-Park, eine kleine Hütte. In der ersten Nacht war es recht kalt gewesen:
Nach dem Yellowstoneparke sind wir durch Montana, Idaho und Utah gefahren:



In Las Vegas mussten wir in ein Parkhaus fahren. Beim Hochfahren der Rampe hatte man Angst man stösst m it dem Auto oben an, so eng kam das einem vor:
Dann durch Arizona, New Mexiko und Texas. hier war es heiß, nur heiß. In Texas kamen wir sehr nah der mexikanischen  Grenze und mussten sogar unsere Ausweise vorzeigen bei der Grenzpolizei. Was sagten unsere Bekannten drüben, eine sehr gefährliche Gegend.

 Das hier ist ein kleiner Sandtornado oder wie es drüben genannt wird, Sand Dust:
Die Goldküste von Mississippi. Der Strand ist ein Traum, total weiß, nur das Meer war nicht so schön, kann aber damit zusammenhängen das am Vortag draussen ein Sturm tobte.

Wir sind auch durch die Bayouns gefahren, die Alligatorenhochburg. Gesehen haben wir keine und Bilder haben auch nicht geklappt, weil man nicht halten durfte/konnte, da man mehr oder weniger die ganze Zeit über Brücken fuhr.

Ich hoffe, die Bilder gefallen Euch. In den nächsten Tagen folgt der Yellowstone-Park.

Ich wünsche ein schönes Wochenende.

LG
Sonja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das ist total nett von Dir, dass Du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich freue mich schon ihn zu lesen.

Liebe Grüße
Sonja